Schlagwort-Archiv: Weihnachten

Ceylon-Zimt kaufen – aber wie?

Nachdem ich neulich wieder über einen Artikel stolperte, der vor dem Verzehr von Cassia-Zimt warnte, warf ich einen kurzen Blick in meinen Gewürzschrank und verglich meinen Vorrat an Zimtstangen mit diesem Bild http://www.bfr.bund.de/cm/343/cassia-und-ceylon-zimt-unterschied.jpg: Ergebnis: Sie wohnen jetzt alle im Bastelschrank. Gemahlener Zimt? Schon lange in Gläser umgefüllt, also Tütenaufschrift verschollen – na gut, dann halt neu kaufen, was soll’s. Ja, wenn das mal so einfach wäre. In allen Supermärkten in unserer Kleinstadt auf alle Tütchen und Döschen geschaut: Nirgendwo ist deklariert, um welche Sorte es sich handelt. Auf einem, einem Eigenmarke-Produkt, prangt allerdings ein „sehr gut“ von Öko-Test – und nach kurzer Recherche im Internet weiß ich jetzt, dass dieses Produkt vor einem Jahr von Öko-Test als unbedenklich eingestuft wurde [1]. Online gibt es auch einige Angebote – aber man muss ja nicht wirklich alles online kaufen, oder?

Moral aus der Geschicht: Wer gut einkaufen will muss sich gut informieren – Produktbeschriftungen alleine reichen bei Weitem nicht aus.

Zum Nachlesen:

 

 

Weihnachtsgelee – Oder: Wie bringe ich meine Küche zum Kleben

gelee122013
Das Ergebnis.

Was macht man mit Alkoholresten, wenn man sie nicht trinken mag und sie zum Wegschütten zu schade sind? Was macht man, wenn man zahlreichen Kolleginnen, Tanten und Nachbarn eine nette Kleinigkeit zu Weihnachen zukommen lassen will, ohne sich dabei zu verschulden? Beide Probleme kann man in einem Streich lösen: Die Begeisterung einer Kollegin für das Getränk hat zu der Idee „Aperol-Spritz-Gelee“ geführt, drei offene Flaschen mit (gutem) Rotwein zum Weihnachts-Punsch-Gelee.  Anmerkung: Ich habe noch nie vorher Gelee oder Marmelade gemacht.

Weihnachtsgelee – Oder: Wie bringe ich meine Küche zum Kleben weiterlesen