Kategorie-Archiv: Brotaufstrich

Zwiebel-Schmand-Dip

Mein „Tütenfuttersubstitutionsprojekt“ heute: Ein Dip zur Gyrossuppe.

Die meisten Rezepte zu diesem Dip sehen so aus: 2 Becher Schmand, 1 Tüte „Zwiebelsuppe“, beides miteinander verrühren, fertig. Nun habe ich mir die Inhaltsangabe einer beliebigen Tüte Zwiebelsuppe angesehen: Röstzwiebeln, Salz – und eine Menge Zeug, das ich so nicht unbedingt im Essen haben will oder muss.  Zwiebeln und Röstzwiebeln sind ungemein lecker und gehören zum festen Ensemble meines Küchentheaters. Zwiebeln sind gesund, günstig, ganzjährig erhältlich und relativ leicht aufzubewahren. Ich habe mal folgendes probiert:

Zwiebeln und Schalotten auf Schneidebrett
Auf die Tränen, fertig, los!
Zwiebeln in Pfanne
Absolut männertauglich.
Zweibel-Schmand-Dip auf Brot
Auch als Brotaufstrich geeignet

Zwiebel-Schmand-Dip weiterlesen

Weihnachtsgelee – Oder: Wie bringe ich meine Küche zum Kleben

gelee122013
Das Ergebnis.

Was macht man mit Alkoholresten, wenn man sie nicht trinken mag und sie zum Wegschütten zu schade sind? Was macht man, wenn man zahlreichen Kolleginnen, Tanten und Nachbarn eine nette Kleinigkeit zu Weihnachen zukommen lassen will, ohne sich dabei zu verschulden? Beide Probleme kann man in einem Streich lösen: Die Begeisterung einer Kollegin für das Getränk hat zu der Idee „Aperol-Spritz-Gelee“ geführt, drei offene Flaschen mit (gutem) Rotwein zum Weihnachts-Punsch-Gelee.  Anmerkung: Ich habe noch nie vorher Gelee oder Marmelade gemacht.

Weihnachtsgelee – Oder: Wie bringe ich meine Küche zum Kleben weiterlesen